CRASH-KURS 1: „AUFBAU DER KRISTALLAURA“

Lichtkörper 600x250 m

Event details

  • Montag | 14. November 2016 to Samstag | 19. November 2016
  • FELICIANAS RESORT in Bondalem, Tejakula
  • +43 4246 72000

[wpdm_package id='1971']

KURS 1: „AUFBAU DER KRISTALLAURA“
Die persönliche spirituelle Entwicklung im Rahmen des
Lichtkörperprozesses ist wohl die wichtigste
Herausforderung der Gegenwart für geistig
aufgeschlossene Menschen. Die erste Phase dieses
Zeitraumes von Bewusstseinserweiterung und
Schwingungsfrequenzerhöhung lief vom 16./17. August
1987, auch als „harmonische Konvergenz“ bekannt, über
den 8./9. November 2003 der „harmonischen
Konkordanz“, dem 17./18. Juli 2010 der „bewussten
Konvergenz“ bis zu der „bewussten Konkordanz“ vom
25./26. Juni 2011. Zahlreiche weitere Einflüsse aus dem
Universum unterstützten die Menschheit auf diesem Weg
hin zur Zeitenwende, die von einigen alten Quellen für
den 21. Dezember 2012 zur Wintersonnenwende
vorausgesagt wurde. Danach wird eine größere
Bewusstseinsumstellung von Erde und Menschen die
derzeitige, weitgehend negative Gesamtentwicklung
wieder ins Positive umkehren.
Im Lichtkörperprozess werden fein- und grobstoffliche
Störpotentiale auf allen Körperebenen und Kraftzonen in
ihrer Ursache behandelt und in bewussten Lernprozessen
ausgeglichen, losgelassen und in wechselseitiger
Vergebung und Selbstvergebung aufgelöst. Damit sind
die wichtigsten Vorraussetzungen geschaffen, um später
durch bestimmte Meditations-, Visualisierungs- und
Atmungstechniken einschneidende
Schwingungsfrequenzerhöhungen erfahren zu können,
die den Weg in höhere Dimensionen eröffnen.
Im einführenden Kurs 1 erfolgt eine allgemeine
individuelle Bestandsaufnahme mit der Feststellung
persönlicher Störpotenziale und deren Ursachen im
allgemeinen sowie im feinstofflichen Bereich der äußeren
drei Auraschichten: Spiritual-, Mental- und Astralbereich.
In der Spiritualebene sind dies vor allem mangelndes
Vertrauen, Seelenverträge, Abkommen mit der dunklen
Seite, Flüche, Gelübde, Selbstmord, Blockaden der
wahren Aura usw. In der Mentalebene folgen Mentale,
mentale Manifestationen, mentale Glaubenssätze,
Fixationen, in der Astralebene Emotionale, emotionale
Manifestationen und psychische Glaubenssätze, Larven,
Schemen und Phantome. Hier sitzen auch noch
unerledigte karmische Verdichtungen.
Diese eigenen Negativprogramme in den
verschiedenen Auraebenen haben energetische
und körperliche Auswirkungen und sind u.a. auch
im Zellgedächtnis bestimmter Körperzonen und
diverser Organe gespeichert. Sie können die
Ursachen von Krankheiten und anderen
Störungen sein. Durch spezielle Techniken des
weitgehend abstrakten intuitiven Malens und
entsprechende Rituale werden die Störpotenziale
aus dem Unterbewusstsein des
Langzeitgedächtnis im Bauchhirn auf das Papier
gebracht, dort neutralisiert und gelöscht.
KARMA-READINGS von Gerlinde Stelzl-
Hartmann machen zusätzlich karmische
Verflechtungen deutlich.
Durch die Reinigung der drei äußeren
Auraebenen ist die Voraussetzung geschaffen,
um durch gezielte Atmungs-, Visualisierungsund
Meditationstechniken die eigene Kristallaura
aufzubauen. Diese enthält winzige,
ausschließlich positive Spiralformen in
Regenbogenfarben, Informationen des im
Feinstofflichen gebrochenen Lichtes mit der
Botschaft der grenzenlosen und bedingungslosen
Liebe der Urquelle. Unsichtbare, kleine, in der
Aura verstreute, Quarzkristalle laden die
ätherische Substanz durch Sonnenlicht auf.
Hierdurch entstehen im außerkörperlichen
Bereich starke Schutzmechanismen, die
weitestgehend vor negativen Resonanzen im
Außen bewahren. Mehr Harmonie, innerer und
äußerer Friede, Kraft, Energie und ein besserer
Gesundheitszustand sind die Folge.
HINWEIS: Als Seminarskriptum wird das Buch
des Referenten „Die Entwicklung des
Lichtkörpers“, Schirner-Verlag, Darmstadt 2010,
den Teilnehmern vor Abflug kostenlos zur
Verfügung gestellt. Es ist nach Bali
mitzunehmen.